Garnelen lieben eine dichte Bepflanzung. Gewächse mit reichlichem Blattwuchs sind empfehlenswert, egal in welcher Form. Bei der Auswahl unserer Aquarienpflanzen haben wir u.a. Wert gelegt auf solche mit mittlerem Lichtbedarf, da wir mit herkömmlichen Energiesparlampen beleuchten.

Es sollten in einem Becken nicht zu viele verschiedene Pflanzensorten gepflegt werden. Eine Beschränkung auf wenige Arten vermittelt einen wesentlich ruhigeren Gesamteindruck als zu viele auf einmal. Von Vorteil ist es, neben den Wuchshöhen auf unterschiedliche Blattformen zu achten, evtl. auch auf Variationen in der Blattfärbung.

Das Wachstum hängt neben der Beleuchtung vom Nährstoffgehalt des Wassers und evtl. CO2-Düngung ab. Da die meisten Garnelen recht sauerstoffbedürftig sind, verzichten wir jedoch in diesen Artenbecken auf die CO2-Zugabe und düngen nur sehr sparsam mit einem Eisendünger nach Wasserwechsel.

Bei einigen Pflanzenarten verkahlen die unteren Bereiche deutlich, wenn es dort zu dunkel ist. Daher sollte bei solchen Pflanzengruppen ein wenig Abstand eingehalten werden.

Anubien und Cryptocorynen in Garnelenbecken sind ein mitunter heftig diskutiertes Thema. Beide Pflanzenarten enthalten Oxalsäure.

Diese in höherer Konzentration ätzende Säure kann sich im Wasser lösen, wenn Pflanzen z.B. beim Einkürzen der Wurzeln oder Ausdünnen dichter Pflanzenbüschel verletzt werden oder faulen. Sie kann Haut und Schleimhäute reizen. Dazu könnte sich das im Wasser entstehende unlösliche Calciumoxalat in Form von Kristallen im Körper der Tiere ablagern.

Aus diesen Gründen wird immer wieder vor dem Gebrauch dieser Pflanzen in Garnelenbecken gewarnt. Andererseits gibt es etliche Berichte, in denen die problemlose Haltung von Garnelen zusammen mit diesen Pflanzen beschrieben wird. Vorsichtshalber verzichten wir auf diese beiden Arten, auch wenn es sich um schöne und nicht zu lichthungrige Pflanzen handelt.

 

Mit folgenden Pflanzen habe wir in unseren Garnelenbecken gute Erfahrungen gemacht:

Vesicularia dubyana

Javamoos

Höhe: 5 cm und höher

Lichtbedarf: gering - groß

Wachstum: langsam

gut geeignet zum Aufbinden auf Steine, Wurzeln usw.

Cladophora aegagrophila

Mooskugel

Größe: bis 10 cm

Lichtbedarf: gering - groß

Wachstum: langsam

Hygrophila corymbosa “Compact”

Kurzstängeliger Wasserfreund

Höhe: 10 - 20 cm

Lichtbedarf: mittel - groß

Wachstum: langsam

Hygrophila polysperma

Indischer Wasserfreund

Höhe: bis 40 cm

Lichtbedarf: gering - groß

Wachstum: schnell

Hygrophila difformis

Indischer Wasserstern

Höhe: bis 50 cm

Lichtbedarf: mittel - groß

Wachstum: schnell

Bacopa caroliniana

Großes Fettblatt

Höhe: bis 30 cm

LIchtbedarf: gering - groß

Wachstum: mittelmäßig - schnell

Ceratophyllum demersum

Hornkraut

Trieblänge: bis 80 cm und mehr

Lichtbedarf: gering - groß

Wachstum: schnell

Schwimmpflanze

[Home] [Garnelenhaltung] [Bepflanzung] [Futter] [Vermehrung] [Vergesellschaftung] [Impressum]